Solawi Bodensee e.V.

Solawi Bodensee e.V.

Solawi Bodensee e.V.

Solawi Bodensee e.V.

Solawi Bodensee e.V.

previous arrow
next arrow
Slider

Wochenendseminar Waldgarten – Teil 2

Datum: 17. März 2019
Zeit: 9:00 - 14:00

Veranstaltungsort
Raderach/Langacker
Fichtenburgstraße 51
Friedrichshafen

Kategorie: Öffentliche Veranstaltung


Das wichtigste in Kürze: 

Wann: 

Sa 9:30 – 18:00
So 9:00 – 14:00

Teilnahmegebühr: Teilnahmegebühr 75,-€ (bitte in bar zu Veranstaltungsbeginn zahlen)

Verpflegung:Am Samstag kochen wir mittags gemeinsam eine schnelle frische Mahlzeit – so weit möglich mit unserem eigenen Gemüse. Für den Sonntag bei Bedarf gerne eigenes Vesper mitbringen

Anmeldung: unter bildung(at)solawi-bodensee.de oder über unser Anmeldeformular

Wir freuen uns auf Sie.

Die Kerngruppe der Solawi Bodensee e.V.

Diese Veranstaltung wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit durch das Programm „Kurze Wege für den Klimaschutz“  gefördert.

Weitere Informationen zum Workshop:

„Sofort Bäume und Beeren pflanzen!“ war mein Impuls nachdem ich Harald Wedig und die Idee des Waldgartens zum ersten Mal in meiner  Permakulturausbildung kennengelernt hatte. Tatsächlich habe ich noch im selben Jahr Obstbäume mit Johannisbeeren und Himbeeren nebst einigen Kräuter und Wildobststräuchern auf dem Solawi-Acker gepflanzt. Doch was macht die Faszination der Idee aus?
Waldgarten oder Agroforst beschreibt die Kombination von Bäumen mit Gemüse- oder Getreideanbau auf der gleichen Fläche. Dabei geht es um einen guten Gesamtflächenertrag über einen langen Zeitraum, statt eines kurzfristig sehr hohen Ertrages nur einer Kultur. Natürliches Vorbild für solche Pflanzungen sind die artenreichen Waldränder. Von Gemüse und Kräutern über Beeren bis zu Bäumen gedeihen auf verschiedenen „Etagen“ die Pflanzen. Während ich Gemüse und Kräuter von Anfang an jedes Jahr ernten kann und auch Beeren sehr schnell Erträge liefern, haben (Obst)- Bäume Zeit in Ruhe zu wachsen. Artenvielfalt, Lebensräume für weiter Wildpflanzen und Tiere sowie eine positive Entwicklung des Bodens stellen sich fast von selbst ein. Gute Planung und bewusste Pflege sind die ausschlaggebenden Punkte für eine solche Anlage. Der Einzelbaum im Kleingarten bis hin zu mehreren Hektar Fläche lassen sich so gestalten. Wie es wirklich funktioniert und was besonders zu beachten ist wird Harald aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung in diesem Seminar vermitteln. Bei den Planungsmethoden üben wir zudem, wir Projekte erfolgreich werden, an denen viele Menschen oder unterschiedliche Gruppen beteiligt sind.