Linksammlung

Hier findet ihr eine Sammlung interessanter und/oder weiterführender Links.

Böden als Klimaretter​ – Die Humusschicht der Böden ist der weltweit größte Kohlenstoff-Speicher. Hier setzt eine Initiative des französischen Agrarministeriums an, an der auch die Welternährungsorganisation FAO mitarbeitet. Am Bodensee zum Beispiel hat sich der Hof Höllwangen bereits dem Humusaufbau verschrieben.
Ernten und Teilen – Solidarische Landwirtschaft​ Ein Beitrag im BR, in dem das allgemeine Konzept der Solidarischen Landwirtschaft ausführlich vorgestellt wird. Sehr empfehlenswert!
Solawi im SWR Ein Beitrag im SWR, in dem ab Minute 29 (ca.) die Solawi Ravensburg vorgestellt wird.
20841931_1964756853768206_5543911162025579268_n
Let´s talk about soil! This animated film tells the reality of soil resources around the world, covering the issues of degradation, urbanization, land grabbing and overexploitation; the film offers options to make the way we manage our soils more sustainable.
Die Strategie der krummen Gurken Ein Film von Sylvain Darou und Luciano Ibarra. Dieser Dokumentarfilm gibt Einblick in die Motivationen und das Innenleben der Kooperative. Er zeigt Menschen, die in Zeiten ökonomischer und ökologischer Krise der Macht der Agrarindustrie etwas entgegensetzen.
derbauerundseinprinz-723x1024
Der Bauer und sein Prinz Ein Film von Bertram Verhaag. Der Film zeigt einen Prinzen, der die Vision hat, die Welt ökologisch zu ernähren und die geschundene Natur zu heilen. Dieses Ziel verfolgt er mit seinem charismatischen Farmmanager David Wilson jetzt schon seit 30 Jahren.
Ein Bericht in der Zeit vom 17.04.2017 über solidarische Landwirtschaft. Neben dem allgemeinen Prinzip wird auch ein konkreter Beispielhof vorgestellt.
Geseko von Lüpke: „Veränderung ist bereits im Gange“ (Schrot und Korn) Geseko von Lüpke ist viel unterwegs. Zuletzt war er im Königreich Bhutan und recherchierte dort über den Ansatz des Brutto-National-Glücks.
Unpassender Spiegel-Titel aber guter Artikel (Schrot und Korn) Das Titelbild wirkte: Ein aufgeblasener Bio-Apfel, dazu die Schlagzeile „Der Bio-Betrug – Wie Konzerne die Öko-Idee missbrauchen“. Der Schrot und Korn Autor Leo Frühschütz hat sich gleich auf die Spiegel-Titelgeschichte gestürzt.