Slide One - copy - copy

Solawi Bodensee e.V.

Slide One - copy - copy

Solawi Bodensee e.V.

Slide One - copy

Solawi Bodensee e.V.

Slide One - copy - copy

Solawi Bodensee e.V.

Slide One - copy - copy

Solawi Bodensee e.V.

Slide One - copy - copy

Solawi Bodensee e.V.

Slide One - copy - copy

Solawi Bodensee e.V.

previous arrow
next arrow

27.06.

Liebe Mitglieder,
wir möchten allen, die gestern zu unserer Mitgliederversammlung gekommen sind, herzlich danken und besonders denen, die uns so köstlich versorgt haben, auch die Küchenfeen.
Diese Woche gibt es wieder von Gemüse, deren Saison gerade beginnt, nur ganz wenig. Deshalb konnten die Gärtnerinnen heute auch nicht sagen, wieviel von allem am Freitag fertig für die Ausgabe ist. Beim Rundgang heute leuchtete uns die erste Sonnenblume aus der Gründüngung entgegen. Sie hat mit ihrem Strahlen gleich die Stimmung gehoben.
Zucchini wird es dieses Jahr vielleicht nicht so viele geben. Die Schnecken haben trotz Schneckenkorn auch den zweiten Satz niedergemacht. Trotzdem tragen die Pflanzen, die ihnen entkommen sind, schon Früchte, von denen es diese Woche die ersten geben wird.

Die Zuckerschoten sind abgeerntet und leider waren die Dicken Bohnen nicht von guter Qualität. Wir werden uns im Winter, wenn Zeit ist, mit deren Anbau noch einmal beschäftigen. Für vegetarisch und vegan lebende Menschen sind sie ein vorzüglicher Eiweißspender und sollten deshalb nicht fehlen. Tatsächlich gibt es wohl in der Türkei Rezepte mit sehr jungen dicken Bohnen, die dann mit Hülle gegessen werden. Sowie sie etwas älter sind, ist die Hülle aber ungenießbar, wie mehrere Mitglieder leidvoll berichteten.

— TERMINE UND MITTEILUNGEN —
-Holzskulpturen-Vernissage –
Freitag, 8.7., um 15.00h im Rahmen unseres Ackercafés Eva-Maria Zehetbauer (manche kennen sie schon vom Acker, besonders auch vom Feierabendackern) mit ihren Holzarbeiten, Samstag Führungen durch die Ausstellung mit der Künstlerin, Verkauf möglich und erwünscht.
– Ackercafe mit Vortrag –
Freitag, 15.7., um 15.00h mit Friederike Hess-Böhlen, Thema sind Leguminosen(Erbsen, Bohnen, Linsen usw.) und ihre Bedeutung in unserer Ernährung, sie sind wichtige pflanzliche Eiweißlieferanten.
– Auswertung der Gemüseumfrage Frühling 2022 –
Wir freuen uns, wie immer, über die rege Teilnahme an der Gemüseumfrage. 22 Personen haben daran teilgenommen. Eine automatisch erzeugte grafische Auswertung könnt ihr als PDF-Dokument herunterladen. Das Gärtner-Team wird die Informationen daraus in die Anbauplanung mit einfließen lassen. Allgemein erfreut es uns, dass niemand die Qualität des Gemüses als schlecht erachtet und die Menge und Vielfalt größtenteils als ausreichend erachtet wird.
– Mitgliederbereich auf der Webseite –
Mit dem Abschluss der Gemüseumfrage ist ein passwortgeschützter Mitgliederbereich auf der Webseite eingerichtet worden. Dieser benötigt das Passwort „Tomate1Paprika2Basilikum3“. Das Passwort ändert sich mit jeder abgeschlossenen Gemüseumfrage und wird zur Erinnerung im Abholraum auf die Tafel geschrieben. Den Link zum Mitgliederbereich findet ihr im Fußbereich der Webseite der Solawi unter „Geschützter Mitgliederbereich“. In diesem Bereich könnt ihr die bisherigen Gemüsesteckbriefe, Rezepte und weiteres finden. Falls ihr weitere Ideen habt, was für Dateien ihr dort sehen wollt, meldet bitte eure Ideen an ak-ackerleben@solawi-bodensee.de.
— FRAGE AN DIE GÄRTNERINNEN —
– Welche Farben gibt es bei Paprika und Chili? –
Paprika und Chili gehören beide wie die Tomaten zu den Nachtschattengewächsen. Grüne Paprika und Chili sind keine eigenen Sorten, sondern ganz einfach noch unreife Früchte. Diese kann man aber trotzdem schon essen, auch wenn sie noch nicht den vollen Geschmack ausgebildet haben oder manchmal leicht bitter schmecken. Wir ernten vor allem zu Saisonbeginn auch die grünen Früchte, damit die Pflanzen mehr Energie haben, die anderen Früchte ausreifen zu lassen. Dasselbe gilt auch für Chilis.
Wir haben dieses Jahr vor allem rote und orange Paprika sowohl länglich als auch in Blockform und verschiedene Chili-Sorten.
Wie scharf die Chilis werden hängt von verschiedenen Faktoren ab wie etwa Bodenverhältnisse, Wasserversorgung und Erntezeitpunkt. Daher können wir nicht bei jeder einzelnen Chili sagen, wie scharf sie tatsächlich ist. Wir haben aber grundsätzlich eher mildere Sorten. Für ganz Vorsichtige empfehlen wir, beim Schneiden Handschuhe zu tragen und die Samen und die helle Scheidewand, an der die Samen wachsen, wegzuschneiden (die sind am schärfsten) und erst mal nur ein ganz kleines bisschen vom Fruchtfleisch zu probieren. Man kann Chilis auch super trocknen und zerkleinern und in kleinen Mengen übers Essen geben.
— ACKERZEITEN —
Diese Woche gibt es eine Arbeitspitze beim Pflanzen. 1500 Lauchpflanzen, über 600 Grün- und Schwarzkohlpflanzen und mehr als 900 Selleriepflanzen wollen ihren Platz auf dem Acker bekommen.
Wer zu den angegebenen Zeiten nicht kann, aber gerne helfen möchte, schreibe bitte eine Mail an anbau@solawi-bodensee.de mit Telefonnummer. Eine der Gärtnerinnen wird sich melden und etwas mit euch ausmachen.
Mittwoch 16.00 bis 19.00h Feierabendackern mit Tobias, Pflanzen
Donnerstag 9.00 bis 16.00h Mitackern und Vorernte
Freitag 8.00 bis 13.00h Ernten
Freitag 15.00h Kräutergartenführung mit Uta
Samstag Ackeraktion: ab 9.00h gemeinsames Frühstück mit selbst mitgebrachten Zutaten, ab 10.00h Pflanzen mit Sandra, 13.00h gemeinsames Mittagessen von Jutta gekocht
— GEMÜSEAUSGABE —
Diese Woche gibt es: die erste Tomate mit Basilikum, Chili oder Paprika, Schnittlauch, Fenchel, Stangensellerie, Mairüben, Salat, Gurken, Kohlrabi, die ersten Möhren, die ersten Zucchini.
Herzliche Grüße,
vom Anbauteam und vom Arbeitskreis Ackerleben