Slide One - copy - copy

Solawi Bodensee e.V.

Slide One - copy - copy

Solawi Bodensee e.V.

Slide One - copy

Solawi Bodensee e.V.

Slide One - copy - copy

Solawi Bodensee e.V.

Slide One - copy - copy

Solawi Bodensee e.V.

Slide One - copy - copy

Solawi Bodensee e.V.

Slide One - copy - copy

Solawi Bodensee e.V.

previous arrow
next arrow

06.07.

Liebe Mitglieder,
unser Gemüse und die „Beikräuter“ liefern sich gerade einen spannenden Wettlauf, wer zuerst groß genug ist, um den anderen zu unterdrücken. Wer das Schauspiel mal live sehen möchte, ist herzlich willkommen ;)
Auswertung der Gemüseumfrage
Mit etwas Verspätung wollen wir die Punkte aus der Umfrage ansprechen, die uns am wichtigsten erschienen: insgesamt haben wir 28 Rückmeldungen (danke dafür!). Bei fast allen Kulturen lagen die Rückmeldungen im Bereich „genau richtig“, was uns sehr gefreut hat. Zu wenig waren Pflücksalat, Spinat und Blumenkohl, was wir in die zukünftige Planung mit einfließen lassen, so gut es geht. Blumenkohl und auch Brokkoli gehören zu den schwierigsten Kulturen im Gemüsebau :)
Die Rückmeldungen zu „Gesamtmenge“, „Vielfalt“ und „Qualität“ waren hauptsächlich im Bereich „gut“. Es war durch das extreme Wetter im Frühjahr relativ schwierig, eine entsprechende Vielfalt und Menge in ansprechender Qualität zu bekommen.
Wir freuen uns, dass das Verständnis für den natürlichen Kreislauf auf dem Acker in der Solawi da ist und die Frühjahrslücke für die meisten nicht so enttäuschend war, wie wir zunächst befürchtet hatten. Wir arbeiten aber daran, diese Lücke zu verkleinern.
Beim Ausgabe-Rhythmus wurde die zweiwöchige Ausgabe favorisiert. Das nehmen wir für die nächste Saison mit auf, ist aber meist nur für Lagergemüse möglich, da frisch geerntete Kulturen oft nicht noch eine weitere Woche stehen können, wenn sie erntereif sind.
Wir freuen uns auch, dass das Interesse an essbaren Wildkräutern recht groß ist und nehmen auch das in die Planung auf.
Die Idee von Sprossen als Ergänzung finden wir spannend und schauen, ob und wie wir das in unsere Planung integrieren können. Eine Anmerkung zum Rosenkohl wollen wir noch beantworten: er wird normalerweise im Winter geerntet, war aber im Januar komplett vom Schnee bedeckt und gefroren. Daher haben wir ihn später geerntet, als er dann durch den Schnee leider schon recht gammelig war. Wir hoffen, dass es nächstes Jahr besser klappt :)
***
450 €-Kraft gesucht für gärtnerische Tätigkeiten in der Solawi Bodensee: siehe Anhang
***
Gemüsereste im Abholraum
Liebe Gemüsefreunde, wir freuen uns, dass die Erntemenge nun endlich deutlich wächst – leider führte dies gleichzeitig dazu, dass wieder große Mengen Gemüse übrig blieben (je 1 Kiste Kohlrabi, Fenchel, Mairüben, 2 Kisten Salat). BITTE NEHMT ALLES MIT; WAS EUCH ZUSTEHT! Wenn euch etwas nicht schmeckt, oder zu viel ist, verschenkt es an Nachbarn, Freunde, Verwandte, Bekannte… oder legt es im Abholraum in die Verschenkekiste, damit eindeutig klar ist, dass es von anderen mitgenommen werden kann. Vielen Dank für eure Mithilfe!
Wichtige Termine und Mitteilungen sind:
  • Diesen Donnerstag (8.7.) findet ab 19 Uhr unsere monatliche Kerngruppensitzung statt. Interessenten sind herzlich willkommen. Wenn möglich mit kurzer Anmeldung vorab per Mail, aber auch spontanes Kommen ist möglich. Wir treffen uns am Bauwagen.
  • 16. Juli 2021 16:30-20:00: Natur- und Gartentagebuch: kreative Schreibimpulse
  • 17. Juli 2021 10:00-16:00: Natur- und Gartentagebuch: Botanisches Zeichnen und Aquarellieren
    Für beiden Workshops bitte über die Homepage anmelden. Vielen Dank.
    ***
Ackerzeiten diese Woche sind:
Freitag 8-12 Uhr und 15-17 Uhr (Ernte, Kürbis und Kohl jäten)
Samstag 14-16 Uhr (Kürbis und Kohl jäten) Wir brauchen dringend Hilfe, um die Kohlpflanzen zu jäten.
Wir freuen uns über eure Mithilfe!
***
In der Gemüseausgabe gibt es diese Woche: Salat, Gurke, Frühlingszwiebel, Bundmöhren, Stangenbohnen, Auberginen oder Zucchini, Kräuter und evtl. Dicke Bohnen (Selbsternte).
Herzliche Grüße,
das Anbauteam