Solawi Bodensee e.V.

Solawi Bodensee e.V.

Solawi Bodensee e.V.

Solawi Bodensee e.V.

Solawi Bodensee e.V.

previous arrow
next arrow
Slider

Kurze Wege für den Klimaschutz

Wir ackern für den Klimaschutz – gefördert durch das Programm „Kurze Wege für den Klimaschutz des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Das Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit fördert im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) Projekte, die Angebote zur Realisierung klimaschonender Alltagshandlungen auf Nachbarschaftsebene bieten. Nachbarschaftliche Initiativen tragen sehr wirkungsvoll zum Klimaschutz vor Ort bei, indem sie konkrete Angebote für Bürgerinnen und Bürger schaffen. Durch schnelle, individuelle und nachhaltige Lösungen unterstützen sie eine energieeffiziente und ressourcenschonende Lebensweise im kommunalen Umfeld. Zugleich stärken sie den Zusammenhalt der Nachbarschaft und laden dazu ein, sich aktiv für eine Verbesserung des Klimas und der Lebensqualität in der Region einzusetzen.

Wir haben uns um diese Förderung  beworben und nach einem aufregenden Procedere auf den letzten Drücker die Zusage bekommen. Nun stehen uns für dieses Jahr und das erste Halbjahr 2019 etwas mehr als 40.000 Euro zur Verfügung, um Können und Wissen in Bezug auf klimafreundliche Ernährung und Klimaschutz im eigenen Garten oder auf dem gemeinsamen Acker zu vermitteln und gemeinsam weiterzuentwickeln.  Damit finanzieren wir vor allem die halbe Stelle unserer Projektleiterin Katrin Fieberitz sowie Referenten für die Veranstaltungen sowie Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung. Mit „Ackern für den Klimaschutz“ schaffen wir kurze Wege für den Klimaschutz und leisten einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutz- und Ressourceneffizienzziele der Bundesregierung. Viele spannende Seminare und Workshops stehen auf dem Programm.

Besonders erfreulich ist es, dass wir wunderbare Expert*innen als Referent*innen gewinnen konnten:

  • So wird Rolf Behringer von Solare Zukunft e.V. für den Solartrockner-Bauworkshop im Juni zu uns kommen. Er beschäftigt sich schon seit Jahren intensiv mit der direkten Nutzung von Sonnenenergie zur Lebensmittelverarbeitung. Wer mehr erfahren möchte findet unter www.solarfood.org viele internationale Projekte.
  • Ronny Müller von Permakultur Dreisamtal kommt im September wieder zu uns. Diesmal zum Thema Wasser und Geländegestaltung. Ein Thema, dass sowohl Klimaschutz als auch Vorsorge angesichts der zunehmenden Extrem-Wetterlagen vereint.
  • Im Oktober bekommen wir dann fachkundige Unterstützung zum Thema Einkochen und Haltbarmachen – etwas, das uns ja schon im vergangen Jahr sehr praktisch beschäftigt hat.

Wir freuen uns über die Förderung durch „Kurze Wege für den Klimaschutzunter dem Förderkennzeichen 03KKW0186 (Förderzeitraum 1.1.2018-30.06.2019) und laden Dich ein, dabei zu sein. Denn ein eigener Beitrag zum Klimaschutz ist oft einfacher als gedacht – und kann auch noch lecker sein